AndereWelten

Zirkel von Endor

__________________________________________________________________

EndorWelten.de

"Larp und Meer

- Phantastische Mächte -

im Norden"

 

 

Andere

 

Welten

An dieser Stelle zum Stöbern eine Auswahl Anderer Welten in denen man sich als Larper / Rollenspieler / Phantasy-Begeisterter bewegen kann. Die Favoriten-Angaben beziehen sich jeweils auf den Webmaster.

 

Die Macht ist mit uns...immer

...in allen Welten...

Dieser Bereich ist ein Tribut an eines der größten Epen unserer Zeit...

 

Der Dunkle Turm (Stephen King)

 

"Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste und der Revolvermann folgt ihm."

 

Der Dunkle Turm (in der Hohen Sprache Can Calyx) ist der mythische Ort um den sich der gesamte Dunkle Turm Zyklus, wie der Name schon vermuten lässt, rankt. Er steht in Endwelt, im Kreuzpunkt aller Balken, umgeben von einem schier unendlichen Feld von Rosen, dem Can'-Ka No Rey. Wie alle Dauerleser wissen, ist der tief im Inneren von Endwelt stehende Dunkle Turm das Ziel von Roland Deschain. Man könnte auch behaupten, er stehe ebenso im Mittelpunkt der kreativen Arbeit von Stephen King, der mehr als dreißig Jahre lang in unterschiedlichen Formen über ihn schreibt.

 

Phantasy, Western, Science-Fiktion, Endzeit - in seinem epochalen Werk über den letzten Revolvermann, der versucht die Welt, welche sich weiter dreht vor dem Brechen der Balken und dem Sieg des scharlachroten Königs zu retten verbindet alle Genre zu einer phantastischen Geschichte, deren Spuren auch in vielen anderen seiner Bücher (insbesondere Stand, Schlaflos, Atlantis, Augen des Drachen, ...) zu finden sind...

 

"Sie der Schildkröte gewaltige Pracht!

Auf deren Panzer die Welt gemacht.

Willst du spielen, komm und lauf,

Eins, zwei, drei den Balken rauf."

 

Roland ist der Letzte der Revolvermänner der Inneren Baronie Gilead.

Nachdem sich seine Welt "weitergedreht" hat,

wurde die Suche nach dem dunklen Turm zu seiner Passion.

Er hofft dadurch die Auswirkungen des "sich weiterdrehens" auf seine Welt,

rückgängig machen zu können.

Die Welt von Roland ist mit unserer und vielen anderen Welten und Zeitlinien fest verbunden, da sie sich alle um die gleiche Achse drehen.

Diese Achse (Ka / Gan) findet ihren Abschluss im dunklen Turm in Rolands Welt

und auf der anderen Seite in der Rose in unserer Welt.

 

Alle Dinge dienen dem Balken. 19 oder 1999 oder beides oder ist am Ende 19 + 1 = 20

 

Bisherige Bände

 

Schwarz (1976-1981, 304 Seiten)

Drei (1987, 558 Seiten)

Tot (1991, 603 Seiten)

Glas (1997, 876 Seiten)

Wind (2012, 413 Seiten)

Wolfsmond (2003, 841 Seiten)

Susannah (2003, 475 Seiten)

Der Turm (2004, 995 Seiten)

 

Summe 8 Bände (1976-2012, 5.065 Seiten) ...sowie diverse Graphic-Novel

 

 

Der erste Film der Reihe (basierend auf Teil 3) ist 2017 gestartet. Im Moment sind die Informationen über die Zukunft noch dürftig doch die Idee mehrere Kinofilme über einzelne Serienstaffeln miteinander zu verbinden finde ich äußerst interessant.... Ich schicke einen Stoßwind gen Gilead dass die Filmemacher nicht das Gesicht ihrer Väter vergessen...

 

Lange Tage und angenehme Nächte.

 

 

Bestes Buch: tot (3)

Bester Charakter: Jake Chambers

Bestes Zitat: Es gibt andere Welten als diese...

 

Links:

KaTet - Der Dunkle Turm Fans (Facebook-Gruppe)

Fans der Nördlichen Calla ("Meine" Facebook-Gruppe)

Kink-Wiki (Nachschlagewerk)

Mein Lieblings-Fan-Trailer (fiktiv)

 

 

 

 

 

 

Game of Thrones

 

Westeros ist ein Land voller Intrigen und Ränkespiele. Die Herrscher der Sieben Königslande gängeln um den Eisernen Thron um König der Andalen und der ersten Menschen zu werden. Dreh- und Angelpunkt ist neben dem aus Schwertern geschmiedeten Stuhl die Familie Stark, die -obwohl immer mehr dezimiert- darum kämpft die Machtverhältnisse wieder herzustellen. Doch auch in den Freien Städten regt sich eine neue Kraft als sich eine junge Frau mit 3 Drachen aufmacht um den Thron ihrer Väter zurückzuerobern. Ganz nebenbei wächst weit im Norden jenseits der großen Mauer eine weitere Bedrohung heran die aus den weißen Wanderern und einer Armee aus Untoten besteht...

 

Die Filmreihe mit insgesamt geplanten 8 Staffeln basiert auf den Büchern "Feuer und Eis" von George Romero und entfernt sich ab Staffel 5 deutlich von den Büchern, die voraussichtlich erst nach dem Abschluss der letzten Staffel fertiggestellt werden. In diesem Fall ist filmische Umsetzung auch wohl besser gelungen als die Bücher.

 

 

Beste Staffel: 6

Beste Folge: Staffel 3, Folge 4 (Daenerys übernimmt die Zweitgeborenen)

Bester Charakter: Daenerys, Tirion

Bestes Musikstück: Titelstück

Bestes Haus: Targaryen

Beste Burg: Schnellwasser (Tully)

Zitat: "Die Nacht ist dunkel und voller Schrecken"

 

 

Tolkien's Werke über Mittelerde

 

Mit voller Absicht lautet die Überschrift nicht "Der Herr der Ringe", denn Tolkien hat viel mehr über Menschen, Elben, Zwerge, Hobbits und Orks geschrieben als "nur" sein zugegebenerweise Hauptwerk. Beispielhaft genannt seien "Der Hobbit" (der zeitlich viel früher erschien und auch vorher spielt) sowie das Silmarillion. Diese Bücher prägten fast die gesamte Phantasy-Literatur der letzten Jahrzehnte.

 

Dazu muss ich sagen, dass ich die Herr der Ringe-Verfilmung dem Buch vorziehe, mit Ausnahme der dort fehlenden Einzelheiten, während ich die Hobbit-Reihe weniger gelungen umgesetzt finde (hier mit Ausnahme von Bilbo und des sehr gut gelungenen Drachen in Smaugs-Einöde). Hier ziehe ich klar das (Kinder-) Buch vor, welches nach meiner Meinung auch den besten Einstieg in die Welt von Mittelerde bietet.

 

Übrigens hat sich der Zirkel von Endor sowohl im Pen & Paper als auch im LARP Mittelerde verschrieben und wandert zwischen den Welten über Portale die Remus und Sirion finden bzw. öffnen können...

 

 

Bestes Buch: Der Hobbit

Bester Film: Die zwei Türme (SEE)

Schwächster Film: Die Schlacht der 5 Heere

Bester Soundtrack: Die Gefährten

Bestes Musikstück: Bridge of Kazad-Dum (Gefährten) / Forth Earolingas (2 Türme)

Beste Figur: Gimli (er ist der Zwerg !!!)

Zitat: Du kannst nicht vorbei

 

Links:

Ardapedia (das große Nachschlagewerk)

 

 

 

 

 

Zurück in die Zukunft

Was sollen wir dazu sagen? Zeitreisen, Sciene-Fiction, Anspielungen, hintergründige Seitenhiebe, ein Schuss Romatik und jede Menge Spass - das macht die Trilogie der Achtziger aus... Die Zeitreisen von Doc und Marty sowie dem Delorean ("Sie bauten einen Zeitmaschine in einen Delorean?" "Ich sehe das so, wenn man schon eine Zeitmaschine in einen Wagen einbaut, dann aber bitteschön mit Stil!") prägten eine ganze Generation und machen auch heute noch jede Menge Spass beim Genießen. Das Highlight der letzten Jahre war die Wiederaufführung im Kino im Jahre 2015 anläßlich Marty's Wiedereintritts in die Zeit im 2. Teil.

 

Übrigens: In Teil II sind zeitweise 4 Zeitmaschinen gleichzeitig in Hill Valley des Jahres 1955 vorhanden...Denkt mal darüber nach.

 

 

Bester Charakter: Emmett "Doc" Brown ("Sie sind der Doc, Doc")

Bester Film: Teil II

Soundtrack: Teil I

Musikstück: Die Ouvertüre aus Teil I

Zitat: Jetzt kann nichts mehr schiefgehen, ist alles mit Blei verkleidet.

Harry Potter

 

Die Geschichte um den kleinen Harry, der bei Muggeln (Nicht-Magier) aufwächst und mit 11 Jahren auf die Zaubererschule Hogwarts wechselt um dort alles über die paralelle Welt der Magier und Hexen zu lernen und dann selbst zu zaubern ist so spannend und detailreich geschrieben, dass jedes einzelne Buch einen hohen Suchtfaktor hatte. Inzwischen sind alle Bände mehr oder weniger gut verfilmt, aber fest steht an die Bücher bzw. die tolle Hörbuchfassung von Rufus Beck reichen sie nicht heran. Die Welt ist in sich stimmig und mit so wenigen logischen Fehlern versehen, das es schwer anmutet zu glauben, dass es nicht zumindest einen groben Handlungsbogen von Anfang an gab. Mit "Magische Tierwesen" gibt es zwischenzeitlich ein gelungenes Spinoff im Kino.

 

Übrigens gibt es Pläne in den nächsten Jahren eine HP-Zirkel-Con auszurichten.

 

Bestes Buch: VII (Die Heiligtümer des Todes)

Bester Film: III (Der Gefangene von Askaban)

Bester Soundtrack: III (Der Gefangene von Askaban)

Bester Musiktitel: Askaban Suite (aus III, Der Gefangene von Askaban)

Bester Charakter: Hermine Granger

Bester Zauberspruch: Expecto Patronum

Bestes magisches Tierwesen: Drache (Chinesischer Feuerball)

Bestes Haus: Ravenclaw

Eigene Zauberstabvariante: Buche, Drachenherzfasser, 12 - 1/4 Zoll, biegsam

Eigener Patronus: Luchs

 

 

Weitere Andere Welten

 

..kurz und knapp noch einige Ideen um sich zu beschäftigen... (Favoriten sind jeweils mit angegeben)

 

Filme

 

Hitchcock-Reihe - Vertigo, Marnie, Bei Anruf Mord

...sicherlich schon alte, aber immer noch geniale Filme, insbesondere weil auch einfach alltägliche Dinge passieren, die nicht relevant sind...

 

Marvel-Reihe - Guardians of the Galaxy, Avengers, Iron Man

...und alle Filme gehören zusammen...

 

Terminator-Reihe

Unübertroffen sind natürlich die beiden ersten Filme, aber auch Teil V (Genesys) finde ich wieder sehr gelungen... Interessant, wie sich die Bedrohung Skynet über die Reihe mit fortschreitender Technik verändert....

 

Titanic (1998)

...gute Verbindung aus Drama und Romanze mit sehr guten Schauspielern und erstaunlich nahe an der Historie (im Kino? sechs mal gesehen...auch in 3D sehenswert)

 

Horror-Filme (Formicula, Nightmare, Dawn of the Dead, Alien)

...die Liste ließe sich beliebig verlängern...

 

Serien

 

Alf

Launige Sprüche und Chaos rund um den knudelligen Außerirdischen

 

Legende des Suchers - Das Schwert der Wahrheit

Spannende Verfilmung des Anfangs (leider nur 2 Staffeln) einer äußerst detailreichen Buch-Reihe

 

Robin aus Sherwood

mystische Verfilmung der 80er Jahre mit 3 Staffeln und viel Herzblut...

 

Simpsons

jede Folge ist ein Erlebnis und das seit 30 Jahren

 

Star Trek

Inzwischen gibt es 6 Serien und 10 Filme der klassichen Variante (bis einschließlich "Die Enterprise"); aktuell wird das Universum komplett neu "gebootet". Beste Serie ist nach meiner Meinung "The Next Generation", bester Film ST-VIII (Der erste Kontakt - Borg sind übrigens keine Schweden), bester Charakter Data ("Es ist fürchterlich!" "Mehr?" "Bitte!") und das coolste Raumschiff die Voyager...

 

 

Bücher

 

Stephen King - Es, The Stand & Christine

die meisten Bände enthalten übrigens Querverweise zur DT-Reihe...

 

Jules Verne - Die geheimnisvolle Insel, 2 Jahre Ferien, 20000 Meilen unter den Meeren

...sicherlich schon sehr alte, aber immer noch spannende Bücher; Jules Verne hat damals schon die SF-Literatur geprägt;

 

Markus Heitz - Die Zwerge Reihe

5 Bände gibt es bisher, in denen die Zwerge um Tungdil die Hauptrolle spielen um das Geborgene Land vor den dunklen Kreaturen Tions (Albae und Orks) zu schützen...immer wieder ein Genuss! Bei Vraccas - wir sind alle aus dem gleichen Stein geschlagen...

 

 

Kinderbücher

 

Enid Blyton - Fünf Freunde-Reihe, Geheimnis um Reihe, Abenteuer-Reihe

..auch wenn die Geschichten heute überholt sind, macht es viel Spass sie zu lesen / oder zu hören (sie stehen alle vollständig im Regal); insbesondere die "Fünf"-Reihe wurde in den 70ern herausragend verfilmt und gibt es nach langer Wartezeit auf DVD...

 

Marie Louise Fischer - Hausgespenst-Reihe

...sehr lebensnah geschrieben...

 

Oliver-Hassenkamp - Schreckenstein-Reihe

...wenn Internat, dann an den Kappelsee...

 

Alfred Hitchcock - ???-Reihe

...Justus, Peter und Bob, die 3 Detektive - Wir lösen jeden Fall; hier sind die Hörspiele und die Bücher ein Erlebnis;

 

Stefan Wolf - TKKG-Reihe

Sicherlich gibt es in dieser Serie sehr viele Zufälle, die Geschichten sind immer ähnlich gestrickt und die vier sind übertrieben gerechtigkeitsfanatisch, aber zumindest bis Folge 38 (in der Tarzan seinen Namen zu Tim wechselt) sind sie sehr kurzweilig; auch die Hörspiele sind klasse, was nicht zuletzt an den Sprechern und der Musik liegt;

 

Musik

 

Iron Maiden

NWOBHM - Die Band ist seit den 70ern aktiv und schreibt schnelle und epische Stücke mit langen Gitarrensoli...Als Frontman ist Bruce Dickinson dabei unerreicht, was ich schon mehrfach live nachgeprüft habe... (Beste Songs: 22 Accacia Avenue, Hallowed be thy name, Fear of the Dark, No more Lies, Empire of the Clouds)

 

Queen

Faktisch gibt es Queen seit 1991 nicht mehr, denn damals starb der charismatische Frontmann Freddie Mercury an Aids; dennoch wurde die Gruppe nie aufgelöst und ist immer noch aktiv und ein Konzert lohnt sich alleine schon für die Gitarreneinlagen von Bryan May; (Beste Songs: Great King Rat, Lazing on a Sunday Afternoon, Bohemian Rhapsody, Hammer to fall, Innuendo)

 

Saltatio Mortis

Ob auf Mittelaltermärkten oder in Konzerthallen, die Jungs können beides und machen Mittelalterrock der in die Beine geht und einfach Spass macht...live ? - immer wieder... (Beste Songs: Keines Herren Knecht, Prometheus, Sieben Raben, IX, Nur ein Traum)

 

Black Sabbath

Diese Gruppe existiert in wechselnden Besetzungen seit Anfang der 70er Jahre und zelebriert eine sehr düstere, teilweis-e gruselige Variante des Hardrock. Vergebt mir, aber ich beziehe mich in meiner Sympathie in erster Linie auf die Dio-Ära (1980 bis 1983 & 1999 & als "Heaven & Hell" 2007-2010.; (Beste Songs: Black Sabbath (live), Iron Man, Children of the Sea, Heaven & Hell, I)

 

Deep Purple

Auch Deep Purple ist ein Dinosaurier des Metal und wenn ich zehn Jahre früher geboren wäre, wäre ich sicherlich ein fanatischer statt nur ein "normaler" Fan; (Beste Songs: Speed King, Burn, Highway Star, Smoke on the Water, Child in Time)

 

 

 

Die Macht von Star Wars

 

Nahezu alle Recken des Zirkels sind gleichzeitig Mitglieder des IZWE. Das Imperiale Zentrum Weser-Ems ist ein StarWars Fanclub der bereits seit 1995 besteht und sich regelmäßig zu Vereinssitzungen und Events trifft. Der Zirkel ist letztendlich eine Untergruppe des IZWE.

 

Die ersten StarWars-Filme erschienen bereits 1977 und nachdem es mehrere Durststrecken gab ist inzwischen wieder eine neue Sternenkriegzeit angebrochen.

 

Die märchenhafte SF-Saga beschreibt den Aufstieg und den Fall eines dunklen Imperiums und das, was sich aus den Trümmern erhob. Im Mittelpunkt steht die Familie Skywalker, welche stets eine wichtige Rolle in der Entwicklung spielt. Neben der Geschichte und den epischen Schlachten sind es or allem die Charaktere und die "gebrauchte" Optik, die "Krieg der Sterne" von Star Trek unterscheidet... ...und natürlich die Lichtschwerter....

 

Bester Film: Episode 5 - Das Imperium schlägt zurück

Beste Figur: Obiwan Kenobi

Bestes Zitat: Tu es oder tu es nicht - es gibt kein Versuchen

Bester Soundtrack: Episode 3 - Die Rache der Sith

Bestes Musikstück: Episode 7 - Das Erwachen der Macht (Jedi Steps & Finale)

Bestes Raumschiff: A-Wing

 

Kontakt:

 

Koordinator (aktuell Thomas Jans): fry-xaparis@web.de

 

Wir beantworten Euch gerne Eure Fragen rund um den Club und das Thema Star Wars. Wer uns kennenlernen möchte darf gerne bei einem Treffen "reinschnuppern". Auch neue Mitglieder sind jederzeit willkommen. Ob Imperium oder Widerstand, Sith oder Söldner, wir haben diesbezüglich keine Einschränkungen (mehr). Der Großteil der aktuell etwa 20 Mitglieder stammt aus den Sektoren Leer, Aurich, Wittmund und Oldenburg.

 

 

Links:

Imperiales Zentrum Weser-Ems (die Seite befindet sich noch im Neuaufbau)

(alternativ: Button in der Menüleiste für Lichtsprung auf www.izwe.one)

IZWE-Facebook-Gruppe

(geschlossene Gruppe für Mitglieder)

Jedipedia - Das Nachschlagewerk

 

 

Projekte:

 

Im Jahre 2005 haben wir zur Premiere von Episode 3 für Steffi ein Boushh-Kostüm gebastelt. Dies war damals recht kompliziert, weil es noch keine Möglichkeiten gab im Internet nach Bildern zu "googeln". Alternativ haben wir uns die Szenen in Jabbas Palast (Episode 6) wieder und wieder angesehen. Der Helm besteht übrigens aus Glasfiber und wurde über eine entsprechende Positiv-Form erstellt, die aus Styropor gefertigt und später mit Lösungsmittel aufgelöst wurde. Das Kostüm wird nach mehreren Modifizierungen auch heute noch gerne getragen und ist im Vergleich zu Darth Vader, dem Tropper oder dem Tie-Piloten sehr komfortabel.

 

 

 

 

 

 

In Nordgeorgsfehnin einer Scheune steht ein Raumschiff-Cockpit, welches etwa 8m lang und 4 m breit ist. Es entstand in den Jahren 2008 bis 2010 und wurde ursprünglich für unseren FanFilm "Relikt" gebaut, zwischenzeitlich aber auch schon für Larps und einen Kurzfilm der Glückspirale eingesetzt. Das Raumschiff ist ein schwerer Jäger der Skypray-Klasse und soll in nächster Zeit ausgebaut werden...

 

 

 

 

 

 

Direkt im Anschluss an Episode VII entstand dieses X-Wing-Kostüm, nachdem der neue T-70 eine große Rolle im Kampf gegen die erste Ordnung gespielt hat. Diese Tatsache führte dazu, endlich dieses Kostüm zu basteln, welches bisher zurückgestellt war, weil die klassischen Jäger und auch die Allianz in den Episoden 1 bis 3 keine Rolle spielten. Seit es fertig ist wird es gerne und eifrig genutzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben schon diverse imperiale Schiffe gebastelt. Dieser Tie-Jäger der 1. Ordnung enstand aus einem ursprünglich im Jahre 2005 gebauten Tie-Abfangjäger, der nach einem Jahrzehnt abgängig war, dessen Basis-Konstruktion aber noch eine stabile Grundlage bilden konnte. Das Model hat

- anders als die Vorgänger- Flügel aus Verbundholz und ist leicht zerlegbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das nächste Projekt ist ein T-70 X-Wing (Sequel-Trologie) der im Maßstab 1:10 entstehen soll und damit etwa 1,3 Meter lang wird; Er soll mit beweglichen Flügeln, rauchenden Triebwerken, Soundanlage (für Musik) und Lichteffekten ausgestattet sein.

 

 

 

 

 

 

Parallel wird ein T-65 (X-Wing aus der klassischen Trilogie und Rogue One) erstellt, der deutlich größer (Maßstab 1:4) sein soll und dessen Grundgerüst bereits fertig ist...

 

 

 

 

Impressum

 

 

Diese Webseite ist eine unkommerzielle Fanproduktion. Wir beabsichtigen nicht damit Urheberrechte zu verletzen, bzw. Ertrag zu erwirtschaften. Star Wars und Herr der Ringe sowie alle damit verbundenen Namen, Charaktere etc. sind Warenzeichen der jeweiligen Rechteinhaber. Wir beabsichtigen nicht, irgendwelche Rechte zu verletzen.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Thomas Jans, Fettpottsweg 80, 26789 Leer

 

Mit Urteil vom 12.05.1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung von eines Hyperlinks bzw. Links die Inhalte der gelinkten Seite ggfs. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von den Inhalten distanziert. Wir haben auf diesen Internet-Seiten Hyperlinks bzw. Links zu anderen Seiten gelegt. Dafür gilt: Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten der gelinkten Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links.

 

Kontakt zum Zirkel: fry-xaparis@web.de

Copyright @ All Rights Reserved